Auf und nieder im Bayerischen Wald - Vereinsfahrt vom 03.10. - 06.10.2019

 

Unsere Vereinsfahrt* führte in diesem Jahr in den Bayerischen Wald zum Geißkopf. Der wartete bereits mit perfekt präparierten Flow-Country Trail auf uns, nur das Wetter konnte sich noch nicht so recht entscheiden, ob das gesamte verlängerte Wochenende ins Wasser fallen wird. Immer wieder war es das vorherrschende Thema und nachdem 4 von 6 Figeras bereits am Donnerstag anreisten, war es uns egal und wir machten die Räder bereit für die ersten beiden Auf- und Abfahrten im Bikepark Geißkopf, der mehr als gut besucht war.

Hinauf ging es auf dem E-Bike Uphill und wir fragten uns noch, wozu man dafür eine elektronische Unterstützung benötigt und schon waren wir nach etwa 20 Minuten und 250 Höhenmetern am Gipfel angekommen. Die Temperatur zu diesem Zeitpunkt 2°C und Nebel. Doch der Flow-Country Trail ließ uns dank vieler Anliegerkurven und kleinerer Hügel gemütlich im Flow und nicht frierend hinuntergleiten. Das ganze 2 Mal und wir entschieden uns nach etwa 1,5 h zur Unterkunft zurück zu radeln.

Die folgenden Tage standen ganz im Zeichen gemeinsamer Touren, die uns am Freitag rund um die Ruine Weißenstein und teilweise entlang des Pandurensteigs führte. Da kamen Erinnerungen hoch, als 2010 die Vereinsfahrt genau dort entlangging. Man braucht das Wort „Pandurensteig“ nur aussprechen und schon kommen die Erinnerungen hoch (nachzulesen hier: https://figera.de/index.php/figeras/61-pandurensteig-2010). Am Abend stießen dann auch die restlichen zwei Figeras dazu und die Gruppe war nun komplett.

Bayerwald 1  Bayerwald 5  Bayerwald 6

Bayerwald 2  Bayerwald 3  Bayerwald 4

 

Den angekündigten Regen, der dann doch nicht so wie erwartet war, ließen wir links liegen und so führte die Tour am Samstag in Richtung Deggendorf über den Hammertrail, auf dem Goldsteig entlang und durch die Saulochschlucht. Es musste viel geschoben werden, doch die zahlreichen wurzeligen und steinigen Trails ließen sich wunderbar fahren und die Aussichten entschädigten für die Strapazen. Es bestätigte sich wieder einmal, dass Mittelgebirge eine wahre Fundgrube in Sachen Trails sind.

Bayerwald 8  Bayerwald 7  Bayerwald 9

Bayerwald  Bayerwald 10  Bayerwald 11

 

Am Sonntag ging es mit den wunderbaren Trails im Bayerischen Wald weiter und so fuhren wir als Abschluss noch eine kleine Runde südlich des Geißkopfes, die uns über den Kreuzfelsen, den Dreitannenriegel und den Breitenauriegel zum Bikepark Geißkopf führte. Immer wieder begegneten wir Wanderern, die uns neumodern als Bio-Biker bezeichneten. Es waren immer freundliche Begegnungen mit gegenseitiger Rücksicht. Nach Einkehr im Landshuter Haus war die abschließende Abfahrt klar und der Flow Country Trail der perfekte Abschluss des Vereinswochenendes.

Bayerwald 12  Bayerwald 13  Bayerwald 14

Bayerwald 15  Bayerwald 16  Bayerwald 17

Bayerwald 19  Bayerwald 20  Bayerwald 22

Bayerwald 23  Bayerwald 24  Bayerwald 25

 

 

*Der Verein (etymologisch aus vereinen ‚eins werden‘ und etwas ‚zusammenbringen‘)

Ver·ein/Vereín/, Substantiv, maskulin [der], Organisation, in der sich Personen mit bestimmten gemeinsamen Interessen, Zielen zu gemeinsamem Tun zusammengeschlossen haben

Dass in einem Verein mit ca. 140 Mitgliedern in diesem Jahr nur so wenige bei der Vereinsfahrt dabei waren, ist sehr enttäuschend. Am Preis kann es nicht gelegen haben und am Ort auch nicht, denn der war und ist für Mountainbiker ein wahres Paradies.

Die Erinnerungen zeigen, dass unsere Vereinsfahrten nicht nur legendär sind und man sich daran gerne zurückerinnert, auch noch Jahre später. Verein heißt Gemeinschaft und gemeinschaftlich etwas erleben. Wer nichts gemeinsam erlebt, kann später davon auch nicht erzählen und so wünschen wir uns, dass das Angebot der Vereinsfahrt im nächsten Jahr wieder besser besucht wird und mehr Figeras dabei sein werden. Wir werden Euch zeigen, dass eine Vereinsfahrt lange nachhält und dass man auf den Wetterbericht getrost verzichten kann.

Also, deinstalliert Eure Wetter-App, packt das Handy beiseite, nehmt Euer Bike und genießt die Natur und die gemeinsamen Touren im Verein. Und vor allem, sobald er veröffentlicht ist, tragt Euch den nächsten Termin unserer Vereinsfahrt in den Kalender fest ein und nehmt Euch nichts weiter vor. Wir freuen uns auf Euch!